Warmsroth

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Kreis:Landkreis Bad Kreuznach
Gemeinde:Langenlonsheim-Stromberg
Postleitzahl:55442
Vorwahl:06724
Einwohner:408
Webseite:http://www.warmsroth.de/
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Warmsroth

Werbung
Warmsroth ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg an. Warmsroth liegt im Hunsrück südwestlich des Rheins. Knapp die Hälfte der Gemarkungsfläche ist bewaldet. Zu Warmsroth gehört der Ortsteil Wald-Erbach. Im Osten befindet sich Waldalgesheim, im Süden Roth und westlich liegt Stromberg. Die älteste erhaltene Erwähnung des Dorfes, als Warmsrait, stammt von 1281. Von 1398 bis zur Französischen Revolution gehörte er zur Kurpfalz. Das Kloster Otterberg war im Ort begütert. Der Ortsteil Wald-Erbach bildete bis zur Eingemeindung nach Warmsroth im Jahr 1920 eine eigenständige Gemeinde, die 1910 allerdings nur noch 13 Einwohner hatte. Statistik zur Einwohnerentwicklung Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Warmsroth, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen: Der Gemeinderat in Warmsroth besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem. Hanspeter Straub wurde am 12. Oktober 2021 Ortsbürgermeister von Warmsroth, nachdem er die Amtsgeschäfte bereits als bisheriger Erster Beigeordneter seit Ende September 2020 ausgeübt hatte. Da für eine am 10. Januar 2021 geplante Direktwahl kein gültiger Wahlvorschlag eingereicht wurde, oblag die Wahl gemäß Gemeindeordnung dem Rat, der sich für Straub entschied. Straubs Vorgänger waren der am 1. Oktober 2019 durch den Rat gewählte Thomas Diederich, der sein Amt allerdings am 21. September 2020 niederlegte, sowie zuvor Hans-Günter Schnipp, der bei der Kommunalwahl 2019 nicht erneut angetreten war. Das Wahrzeichen von Warmsroth ist der Glockenturm mit seiner Barockhaube aus dem Jahr 1754, der zur ehemaligen Ortskirche gehörte. In Wald-Erbach befindet sich die aufwendig restaurierte St. Pankratius-Kapelle. Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Warmsroth Im Südwesten verläuft die Bundesautobahn 61. Seit 1996 wird südlich der Ortsgemeinde und nördlich der Autobahnsanschlussstelle ein rund 20 Hektar großer Gewerbepark geplant. Im Jahr 2020 wurde der Bebauungsplan maßgeblich überarbeitet und der Bau des Gewerbeparks soll nun verwirklicht werden. Mit der Fertigstellung wäre der Gewerbepark, nach dem in Waldlaubersheim, einer der größten der Region. Martin Mohr (1788–1865), Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung und Präsident des Hessischen Landtages Ortsgemeinde Warmsroth auf den Seiten der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg Literatur über Warmsroth in der Rheinland-Pfälzischen Landesbibliographie Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Warmsroth zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Warmsroth anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Warmsroth auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Warmsroth

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Warmsroth
Stadtplan Warmsroth
Übersichtsplan Warmsroth
Übersichtsplan Warmsroth
Landkarte Warmsroth
Landkarte Warmsroth
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0