Plech

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Kreis:Landkreis Bayreuth
Gemeinde:Betzenstein (VGem)
Postleitzahl:91287
Vorwahl:09244
Einwohner:1.318
Webseite:https://www.plech.de/
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Plech

Werbung
Plech ist ein Markt im Landkreis Bayreuth (Regierungsbezirk Oberfranken). Die Gemeinde ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Betzenstein. Plech liegt am Südrand des Naturparks Fränkische Schweiz. Es gibt 6 Gemeindeteile (in Klammern ist der Siedlungstyp angegeben): Bernheck (Kirchdorf) Fallmeisterei (Einöde) Ottenhof (Dorf) Plech (Hauptort) Schönthal (Einöde) Strüthof (Einöde) Es gibt die Gemarkungen Ottenhof und Plech. Nachbargemeinden sind (von Norden beginnend im Uhrzeigersinn): Velden und Betzenstein. Die erste urkundliche Erwähnung war 1119 anlässlich der Gründung des Klosters Michelfeld. Bereits im Jahr 1329 wurde der Ort als Markt bezeichnet. Von 1355 bis 1402 stand Plech unter der Herrschaft Böhmens. Das Amt des seit 1792 preußischen Fürstentums Bayreuth lag ab 1500 im Fränkischen Reichskreis. Es fiel mit diesem im Frieden von Tilsit 1807 an Frankreich und kam 1810 zu Bayern. Plech besaß das Marktrecht mit wichtigen Eigenrechten. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde. Im Zuge der Gebietsreform in Bayern wurde am 1. Januar 1972 die Gemeinde Ottenhof eingegliedert. Im Zeitraum von 1988 bis 2018 wuchs der Markt von 1181 auf 1331 um 150 Einwohner bzw. um 12,7 %. 65 % der Einwohner von Plech sind evangelisch, 23 % katholisch. Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Plech mit der Markgrafenkirche St. Susannae gehört zum Dekanat Pegnitz im Kirchenkreis Bayreuth der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Die katholische Kirche St. Sebastian in Bernheck gehört zur Pfarrei St. Peter und Paul mit Sitz in Neuhaus an der Pegnitz, Erzbistum Bamberg. Erster Bürgermeister ist Karlheinz Escher (Überparteiliche Wählergruppe). Dieser wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Alois Kreuzer (Überparteiliche Wählergruppe), der im Jahr 2022 im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Die Kommunalwahlen seit 2002 führten zu den folgenden Sitzverteilungen im Gemeinderat: Rund um Plech befinden sich zahlreiche sehenswerte Felsen und Höhlen. Fleischhöhle bei Plech Saalburg mit Grotte In Plech befindet sich der Freizeitpark Fränkisches Wunderland (derzeit geschlossen; Umbau zu einem Karls Erlebnis-Dorf) und das Deutsche Kameramuseum. Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im produzierenden Gewerbe 56 und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 68 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 457. Im verarbeitenden Gewerbe gab es drei Betriebe, im Bauhauptgewerbe einen Betrieb. Zudem bestanden im Jahr 1999 39 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 725 Hektar, davon waren 537 Hektar Ackerfläche und 188 Hektar Dauergrünfläche. Plech liegt unmittelbar an der Autobahn A 9 (Anschlussstelle 46 Plech). Johann Kaspar Bundschuh: Plech. In: Geographisches Statistisch-Topographisches Lexikon von Franken. Band 4: Ni–R. Verlag der Stettinischen Buchhandlung, Ulm 1801, DNB 790364301, OCLC 833753101, Sp. 358–359 (Digitalisat). Georg Paul Hönn: Plech. In: Lexicon Topographicum des Fränkischen Craises. Johann Georg Lochner, Frankfurt und Leipzig 1747, OCLC 257558613, S. 283 (Digitalisat). Josef Pfanner: Landkreis Pegnitz (= Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Oberfranken. Band 2). Kommission für Bayerische Landesgeschichte, München 1965, DNB 457000961, S. 41. Alfred Schädler: Landkreis Pegnitz (= Die Kunstdenkmäler von Bayern. Oberfranken 2). R. Oldenburg, München 1961, DNB 457322586, S. 414–421. Pleikard Joseph Stumpf: Plech. In: Bayern. Ein geographisch-statistisch-historisches Handbuch des Königreiches. Zweiter Theil. München 1853, OCLC 643829991, S. 621 (Digitalisat). Plech: Amtliche Statistik des Bayerischen Landesamtes für Statistik Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Plech zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Plech anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Plech auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Plech

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Plech
Stadtplan Plech
Übersichtsplan Plech
Übersichtsplan Plech
Landkarte Plech
Landkarte Plech
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0