Pinzberg

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Kreis:Landkreis Forchheim
Gemeinde:Gosberg (VGem)
Postleitzahl:91361, 91358
Vorwahl:09191
Einwohner:1.924
Webseite:https://www.vg-gosberg.de/
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Pinzberg

Werbung
Pinzberg ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Forchheim. Der Ortsteil Gosberg ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Gosberg. Pinzberg liegt in der Planungsregion Oberfranken-West, etwa 5 km südöstlich von Forchheim. Die Gemeinde Pinzberg hat 5 Gemeindeteile. Es gibt die Gemarkungen Dobenreuth, Gosberg und Pinzberg. Die Gemarkung Pinzberg liegt vollständig im Gemeindegebiet von Pinzberg. Sie hat eine Fläche von etwa 620 Hektar und kennzeichnet annähernd die Gemeindefläche Pinzbergs vor der Gebietsreform in Bayern. Auf der Gemarkung liegen die Pinzberger Gemeindeteile Elsenberg und Pinzberg. Pinzberg gehörte zum Hochstift Bamberg, das ab 1500 im Fränkischen Reichskreis lag. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort wie weite Teile Frankens zu Bayern (Siehe auch Geschichte Frankens). Im Zuge der Verwaltungsreformen im Königreich Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde. Vor der Gebietsreform in Bayern hatte die Gemeinde Pinzberg eine Fläche von 620,35 Hektar (1964) und die Gemeindeteile Pinzberg und Elsenberg. Die Gemeinde Dobenreuth mit einer Fläche von etwa 235 Hektar und den Gemeindeteilen Dobenreuth und Steingraben und die Gemeinde Gosberg mit einer Fläche von etwa 478 Hektar und dem Gemeindeteil Gosberg wurden zum 1. Mai 1978 in die Gemeinde Pinzberg eingegliedert. Ehrenamtliche Erste Bürgermeisterin ist seit 1. Mai 2020 Elisabeth Simmerlein (Freie Wählergruppe Dorfgemeinschaft Pinzberg, Gosberg, Dobenreuth, Elsenberg). Von 1996 bis 2020 amtierte Reinhard Seeber (CSU/Bürgerblock). Sein Vorgänger war der spätere Landrat Reinhardt Glauber (1990 bis 1996). Zweiter Bürgermeister ist Markus Galster (Wählergemeinschaft unabhängiger Bürger) und Dritter Bürgermeister Michael Schmitt (Freie Wählergruppe). Seit 1996 gibt es in Pinzberg einen Jugendgemeinderat. Dieser wurde vom damaligen Bürgermeister Reinhardt Glauber ins Leben gerufen. Der amtierende Jugendbürgermeister seit dem Jahr 2008 ist Fabian Friedl aus Gosberg. Im Pfarrdorf Pinzberg gibt es 31 Baudenkmäler, wozu unter anderem eine ehemalige Schmiede und ein Wallfahrtsgelände gehören. Nach der amtlichen Statistik gab es 1998 im produzierenden Gewerbe 28 und im Bereich Handel und Verkehr keine sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 29 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 669. Im verarbeitenden Gewerbe gab es einen Betrieb, im Bauhauptgewerbe ebenfalls einen Betrieb. Zudem bestanden im Jahr 1999 71 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1046 Hektar, davon waren 633 Hektar Ackerfläche und 338 Hektar Dauergrünfläche. In Pinzberg existieren einige Gasthäuser sowie eine Pizzeria und ein Café. Die Gemeinde hat zwei Haltepunkte (Pinzberg und Gosberg) an der Bahnstrecke Forchheim–Behringersmühle und ist in das Tarifgebiet des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg integriert. Durch Pinzberg verläuft der Fränkische Marienweg. Im Jahre 1999 gab es folgende Einrichtungen: einen Kindergarten mit 75 Kindergartenplätzen und 61 Kindern eine Volksschule mit fünf Lehrern und 106 Schülern Johann Kaspar Bundschuh: Binsberg. In: Geographisches Statistisch-Topographisches Lexikon von Franken. Band 1: A–Ei. Verlag der Stettinischen Buchhandlung, Ulm 1799, DNB 790364298, OCLC 833753073, Sp. 387 (Digitalisat). Johann Kaspar Bundschuh: Pinzberg. In: Geographisches Statistisch-Topographisches Lexikon von Franken. Band 4: Ni–R. Verlag der Stettinischen Buchhandlung, Ulm 1801, DNB 790364301, OCLC 833753101, Sp. 353–354 (Digitalisat). Pinzberg Ortsgeschichte und Kirche von Pinzberg bei Foracheim Naturpark Fränkische Schweiz Pinzberg: Amtliche Statistik des Bayerischen Landesamtes für Statistik Pinzberg in der Ortsdatenbank des bavarikon. Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Pinzberg zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Pinzberg anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Pinzberg auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Pinzberg

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Pinzberg
Stadtplan Pinzberg
Übersichtsplan Pinzberg
Übersichtsplan Pinzberg
Landkarte Pinzberg
Landkarte Pinzberg
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0