Därligen

Land:Schweiz/Suisse/Svizzera/Svizra
Kanton:Bern/Berne
Bezirk:Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli
Postleitzahl:3707
Einwohner:359
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Därligen

Werbung
Därligen ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli des Kantons Bern in der Schweiz. Neben der Einwohnergemeinde existiert auch eine Burgergemeinde gleichen Namens. Därligen liegt in der gemässigten Zone, im Berner Oberland am Südufer des Thunersees. Zur Gemeinde gehört der Weiler Tracht im Westen der Gemeinde am Ufer des Sees und verschiedene Einzelhöfe und Alpen am Abhang des Därliggrats. Die Nachbargemeinden von Norden beginnend im Uhrzeigersinn sind:Unterseen, Interlaken, Matten bei Interlaken, Wilderswil, Saxeten und Leissigen. Das Dorf befindet sich am Seeufer, während die Gemeinde bis zum Därliggrat reicht. Gemeindepräsident ist Hans Wolf (Stand 2021). Därligen besitzt einen Bahnhof an der BLS-Strecke Bern – Thun – Interlaken. Seit 2020 hält kein Zug mehr in Därligen. Das Dorf wird stündlich von einem Bus zwischen Interlaken und Spiez erschlossen. Das Dorf hat Anschluss an die Autobahn A8. Die Schiffländte Därligen (See) wird seit 2007 nicht mehr von der BLS Schifffahrt bedient. Liste der Kulturgüter in Därligen Offizielle Website der Gemeinde Därligen Anne-Marie Dubler: Därligen. In: Historisches Lexikon der Schweiz. Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Därligen zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Därligen anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Därligen auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Därligen

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Därligen
Stadtplan Därligen
Übersichtsplan Därligen
Übersichtsplan Därligen
Landkarte Därligen
Landkarte Därligen
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0