Weitersburg

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Kreis:Landkreis Mayen-Koblenz
Gemeinde:Vallendar
Postleitzahl:56191
Vorwahl:02622, 0261
Einwohner:2.298
Webseite:https://www.weitersburg.de/
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Weitersburg

Werbung
Weitersburg ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Vallendar an. Die Gemeinde liegt am Fuße des Westerwaldes nördlich von Koblenz. Aufgrund von Bodenfunden ist eine Besiedlung schon in der frühen Eisenzeit (8. bis 5. Jahrhundert v. Chr.) erfolgt. Um das Jahr 100 n. Chr. entstand auf dem heutigen Gemeindegebiet das Kleinkastell Ferbach. Urkundlich wird Weitersburg erstmals im Jahr 1202 als „Withersberg“ im Zusammenhang der Stiftung der Prämonstratenser-Abtei Sayn durch die Grafen von Sayn genannt. Bevölkerungsentwicklung Die Entwicklung der Einwohnerzahl von Weitersburg, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen: Der Gemeinderat in Weitersburg besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem. Die Sitzverteilung im Gemeinderat: FWG = Freie Wählergruppe Weitersburg e. V. Ortsbürgermeister von Weitersburg ist Jochen Währ. Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 wurde er mit einem Stimmenanteil von 79,17 % wiedergewählt. Das Weitersburger Wappen hat eine sehr junge Geschichte. Das Innenministerium verlieh der Gemeinde Weitersburg am 5. Juni 1950 ihr offizielles Gemeindewappen. Die Blasonierung des zweigeteilten Wappenschildes zeigt in der oberen Hälfte einen, nach der heraldisch rechten Seite blickenden, goldenen Löwen auf rotem Grunde, während die untere Hälfte ein stilisiertes, auf einem Berg stehendes, rotes Gebäude auf goldenem Grunde darstellt. Bei dem Löwen handelt es sich um das Wappentier der Grafschaft Sayn, zu welcher der Sayner Klosterhof zu Weitersburg gehörte, der in der ersten urkundlichen Erwähnung Weitersburgs 1202 genannt wird. Das Gebäude steht für das ehemalige römische Gehöft, welches im Jahre 1896 in Weitersburg entdeckt wurde. Kirche St. Marien und Mariengrotte Pfarrheim im Holzbaustil des Bregenzerwaldes oder auch Neue Vorarlberger Bauschule Heiligenhäuschen Peter-Friedhofen-Denkmal Standort des Geburtshauses von Peter Friedhofen Johann-Wolfgang von Goethe Denkmal Siehe auch Liste der Kulturdenkmäler in Weitersburg Weitersburg ist der Geburtsort von Peter Friedhofen, dem Gründer der Kongregation der Barmherzigen Brüder von Maria Hilf. Von 1987 bis 1990 war der heutige Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters Kaplan in Bendorf St. Medard und Weitersburg St. Marien. Jutta Nardenbach (1968–2018), ehemalige Fußballspielerin der deutschen Nationalmannschaft (1989 und 1991 Europameisterin). Weitersburg verfügt über eine Mehrzweckhalle, eine Grundschule, einen katholischen Kindergarten sowie eine Sport- und Freizeitanlage mit einem Kunstrasenplatz. Südwestlich der Gemeinde verläuft die B 42, die von Koblenz nach Bonn führt. Die A 48 mit der Anschlussstelle Bendorf/Neuwied (AS 11) liegt drei Kilometer entfernt. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in der Stadt Vallendar Es besteht eine stündliche Busanbindung nach Bendorf, Vallendar, Höhr-Grenzhausen und Koblenz. Karl Wagner: Von Withersberg nach Weitersburg. Weitersburg – vorgestern, gestern, heute. Eine Dokumentation des Ortes in Wort und Bild. Weitersburg 1990. Offizielle Internetpräsenz der Ortsgemeinde Weitersburg Literatur über Weitersburg in der Rheinland-Pfälzischen Landesbibliographie Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Weitersburg zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Weitersburg anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Weitersburg auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Weitersburg

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Weitersburg
Stadtplan Weitersburg
Übersichtsplan Weitersburg
Übersichtsplan Weitersburg
Landkarte Weitersburg
Landkarte Weitersburg
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0