Straß in Steiermark

Land:Österreich
Bundesland:Steiermark
Bezirk:Bezirk Leibnitz
Postleitzahl:8471-8473
Vorwahl:03453
Webseite:http://www.strass-steiermark.gv.at/
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Straß in Steiermark

Werbung
Straß in Steiermark ist eine Gemeinde mit 6406 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2023) im Bezirk Leibnitz in der Steiermark. Das Gemeindegebiet besteht aus elf Katastralgemeinden bzw. gleichnamigen Ortschaften (Fläche: Stand 31. Dezember 2018; Einwohner: Stand 1. Jänner 2023): Im Süden und Südosten bildet die Mur die Staatsgrenze zu Slowenien. Der Ortskern von Straß liegt nahe dem Fluss Mur und kann über den Murradweg erreicht werden. Im Gemeindegebiet befindet sich das Attemsmoor, ein aus einem Überflutungsmoor hervorgegangenes Durchströmungsmoor. Jeweils am 1. Jänner wurden eingemeindet: 1968 Lichendorf, Oberschwarza, Unterschwarza → Weitersfeld an der Mur 1969 Gersdorf an der Mur → Straß in Steiermark 2015 Obervogau, Straß in Steiermark, Spielfeld und Vogau wurden zu Straß-Spielfeld vereinigt. 2020 Murfeld (ohne Seibersdorf) → Straß in Steiermark 1. Juni 1951 Gersdorf → Gersdorf an der Mur 1. Juni 1951 Straß → Straß in Steiermark 1. Jänner 1969 Weitersfeld an der Mur → Murfeld 1. September 1969 Untervogau → Vogau 1. Jänner 2016 Straß-Spielfeld → Straß in Steiermark Die Gemeinde entstand mit dem neuen Namen Straß-Spielfeld im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark aus den mit Ende 2014 aufgelösten Gemeinden Obervogau, Vogau, Straß in Steiermark und Spielfeld. Eine Beschwerde der Gemeinde Vogau gegen die Zusammenlegung beim Verfassungsgerichtshof war nicht erfolgreich. Nach einem entsprechenden Gemeinderatsbeschluss führt die Gemeinde ab 1. Jänner 2016 den Namen der alten Gemeinde „Straß in Steiermark“. Mit Ende des Jahres 2019 wurde die Nachbargemeinde Murfeld aufgelöst und auf die beiden Gemeinden Sankt Veit und Straß aufgeteilt, die Katastralgemeinden Oberschwarza, Unterschwarza, Lichendorf und Weitersfeld wurden in die Marktgemeinde Straß eingemeindet. Damit stieg die Einwohnerzahl auf 6349, die Gemeindefläche vergrößerte sich um 18,67 km². Schloss Spielfeld Fürstlich Eggenbergisches Schloss Straß Katholische Pfarrkirche Spielfeld hl. Michael Katholische Pfarrkirche Straß in Steiermark Mariä Himmelfahrt: Als Schlosskirche im 17. Jahrhundert durch Fürst Hans Ulrich von Eggenberg erbaut, Grundsteinlegung am 9. September 1626 durch den Fürstbischof von Seckau, Jakob I. Eberlein; Weihe am 28. Oktober 1629. Truppenmuseum der Erzherzog-Johann-Kaserne Tegetthof-Park Murfähre Weitersfeld Alljährlich am 5. Dezember findet in Straß der Krampuslauf statt, bei dem zwei Straßer Krampusgruppen („Südsteirische Teufel“ und „Schwarze Straßer Teufel“) gemeinsam ein Höllentreiben entlang der Straßer Krampusmeile veranstalten. Ebenso finden alljährlich Faschingssitzungen statt. Das im Sommer stattfindende Garnisonsfest ist in der ganzen Steiermark bekannt. Bedeutende Verkehrswege in der Gemeinde sind Richtung Graz und Maribor die Pyhrn Autobahn A 9 und die Grazer Straße B 67. In Ost-West-Richtung verläuft die Südsteirische Grenz Straße B 69. Am Bahnhof Bahnhof Spielfeld-Straß treffen sich die Südbahn Richtung Graz und Maribor und die Radkersburger Bahn, die von der S-Bahn Steiermark bedient werden. In Schloss Straß befindet sich die Erzherzog-Johann-Kaserne des österreichischen Bundesheeres. In diesem ist das Jägerbataillon 17 (zur JgBrig 7 gehörig), der einzige gehärtete Jägerverband (d. h. mit Radpanzer Pandur ausgestattet) stationiert. fünf Kindergärten: in Straß, Vogau, Obervogau, Spielfeld und Lichendorf Volksschule Straß, acht Klassen (2016/17) mit dem Schwerpunkt Gesundheitserziehung Volksschule Spielfeld Volksschule Lichendorf Neue Mittelschule Straß, sieben Klassen (2016/17) Die Gemeinde bildet gemeinsam mit Ehrenhausen an der Weinstraße, Leutschach an der Weinstraße, Oberhaag und Arnfels den Tourismusverband „Die südsteirische Weinstraße“. Dessen Sitz ist in Leutschach an der Weinstraße. Durch den Gemeindeteil Spielfeld verläuft der Südalpenweg, ein österreichischer Weitwanderweg. Das Freizeitzentrum mit Halle und Sportplatz bietet die Möglichkeit zur Ausübung von Trendsportarten wie Beach-Volleyball und Skating wie auch mehrere Asphaltbahnen für Stockschützen (zwei Bahnen in der Halle). Im Winter kann man auf dem Asphaltplatz Eislaufen und Eisstockschießen. Der Tennisverein Straß vermietet in den spielfreien Zeiten zwei Tennisplätze bei der Hauptschule. Der Trainingsplatz des Sportvereines Straß steht in den trainingsfreien Zeiten für Ballspiele zur Verfügung. Der Gemeinderat setzt sich aus 25 Mitgliedern zusammen. Nach dem Ergebnis der Gemeinderatswahl 2020 setzt sich dieser wie folgt zusammen: 18 Mandate ÖVP 04 Mandate SPÖ 02 Mandate GRÜNE 01 Mandat FPÖ Reinhold Höflechner (ÖVP) wurde in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats im April 2015 zum Bürgermeister gewählt. Dem Gemeindevorstand gehören weiters der erste Vizebürgermeister Johann Lappi (ÖVP), der zweite Vizebürgermeister Ewald Schantl (SPÖ), die Gemeindekassierin Romana Vehovec-Huhs (ÖVP) und das Vorstandsmitglied Manuel Kahr (FPÖ) an. Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte am 4. September 1625 durch Johann Ulrich von Eggenberg. Blasonierung (Wappenbeschreibung): „Ainen Schild in zway thail abgethailt, den Vndern thail des Schildts schwartz, darauf zween gelbe Thurn mit ainer Portten auff ainem grüenen Feld, durch die Portten ain weisse Strassen, den Obern thail des Schildts weiß darinnen ain Schwartzer Rab, mit außgestreckhten Fligeln stehendt, das Haubt des Raben mit ainer guldnen Cron gezieret.“ Wegen der Gemeindezusammenlegung verlor das Wappen mit 1. Jänner 2015 seine offizielle Gültigkeit. Die ehemaligen Gemeinden Obervogau, Spielfeld und Vogau hatten bis zur Fusion Ende 2014 eigene Wappen, ebenso die 2020 größtenteils eingemeindete Gemeinde Murfeld. Die Wiederverleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 25. Juni 2016. Die Blasonierung lautet: „Im von Silber zu Schwarz geteilten Schild oben auffliegend ein schwarzer golden gekrönter Rabe, unten auf grünem Feld golden gemauert eine gezinnte, von einem Tor durchbrochene Stadtmauer mit zwei gezinnten Türmen; durch das Tor führt eine silberne Straße.“ Straß unterhält eine Partnerschaft mit der Marktgemeinde Schwarzenfeld, Landkreis Schwandorf, Bayern. 1989: Josef Krainer (1930–2016), Landeshauptmann August Krumholz (1844–nach 1914), Architekt Franz Eibel (1904–1934), Kaplan Wilhelm Aduatz (1916–1978), Architekt Günther Prutsch (* 1952), AMS-Geschäftsstellenleiter, Politiker, Mitglied des Bundesrates und Abgeordneter zum Landtag Martin Zeiller: Straß. In: Matthäus Merian (Hrsg.): Topographia Provinciarum Austriacarum. Austria, Styria, Carinthia, Carniolia, Tyrolis … (= Topographia Germaniae. Band 10). 3. Auflage. Matthaeus Merians Erben, Frankfurt am Main 1679, S. 42 (Volltext [Wikisource]). 61061 – Straß in Steiermark. Gemeindedaten der Statistik Austria www.strass-steiermark.gv.at Website der Marktgemeinde Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Straß in Steiermark zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Straß in Steiermark anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Straß in Steiermark auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Straß in Steiermark

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Straß in Steiermark
Stadtplan Straß in Steiermark
Übersichtsplan Straß in Steiermark
Übersichtsplan Straß in Steiermark
Landkarte Straß in Steiermark
Landkarte Straß in Steiermark
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0