Schönwölkau

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Kreis:Nordsachsen
Gemeinde:Schönwölkau
Postleitzahl:04509
Vorwahl:034295
Einwohner:2.595
Webseite:https://www.schönwölkau.de/
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Schönwölkau

Werbung
Schönwölkau ist eine Gemeinde im Landkreis Nordsachsen im Freistaat Sachsen. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Krostitz-Schönwölkau. Die Gemeinde Schönwölkau wird durch die großen ebenen Felder der Leipziger Tieflandsbucht geprägt. Sie liegt ca. 17 km nordöstlich von Leipzig, 10 km südöstlich von Delitzsch und 15 km nordwestlich von Eilenburg. Die Gemeinde gliedert sich in die fünf Ortsteile, die sich 1995 als bis dahin selbstständige Gemeinden zu Schönwölkau zusammengeschlossen hatten und ihrerseits durch vorherige Eingemeindungen weitere Dörfer umfassten. Schönwölkau ist eine am 1. Januar 1995 durch den Zusammenschluss der zuvor eigenständigen Gemeinden Badrina, Brinnis, Hohenroda, Lindenhayn und Wölkau entstandene Gemeinde. 1999 kam der zuvor zur Gemeinde Krippehna gehörende Ort Göritz als Siedlungsbereich des Ortsteils Wölkau zur Gemeinde Schönwölkau. Zur Geschichte der einzelnen Ortsteile siehe die entsprechenden Ortsartikel. Eingemeindungen Stand: 31. Dezember des jeweiligen Jahres (Angaben des Statistischen Landesamtes Sachsen) Die Kommunalwahl am 9. Juni 2024 war die letzte Wahl der Gemeindevertretung von Schönwölkau. Eine Übersicht über diese und vergangene Wahlen gibt die Tabelle: 1995–2023: Volker Tiefensee (CDU) seit 2023: Jens Kottenhahn (SPD) Kottenhahn wurde in der Bürgermeisterwahl am 2. April 2023 mit 50,7 % der gültigen Stimmen für eine Amtszeit von sieben Jahren gewählt. Schloss Wölkau, barocke Vierflügelanlage aus dem 17. und 18. Jahrhundert Schlosspark mit alten Baumbestand Patronatskirche in Wölkau, zwischen 1680 und 1684 erbaut Historische Apotheke in Wölkau Bockwindmühle in Hohenroda und Ruine einer Bockwindmühle in Mocherwitz Wassermühle in Badrina Kirche St. Mauritius in Lindenhayn, im 12. Jahrhundert als Wehrkirche erbaut und in den 1990er Jahren renoviert Schönwölkau liegt im Bereich des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes. Die Bahnstrecke Halle–Eilenburg verläuft durch das Gemeindegebiet. Ein Haltepunkt liegt in der Ortschaft Hohenroda, ein Bahnhof kurz hinter der Gemeindegrenze in Krensitz. An beiden halten stündlich bis zweistündlich Züge der Linie S9 der S-Bahn Mitteldeutschland. Die Bundesstraße 2 führt durch Schönwölkau. Die Gemeinde ist auch über die Anschlussstelle Leipzig-Mitte (ca. 10 km) der Bundesautobahn 14 erreichbar. Christian Gottlob Wilke (1788–1854), Theologe, in Badrina geboren Friedrich Vitzthum von Eckstädt (1855–1936), Gutsbesitzer in Wölkau Franz Stammer (1881–?), Landrat in Bitterfeld und Wittenberg, in Scholitz geboren Friedemann Steiger (* 1938), Pfarrer und Schriftsteller, Ehrenbürger von Schönwölkau Website der Gemeinde Schönwölkau im Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Schönwölkau zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Schönwölkau anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Schönwölkau auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Schönwölkau

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Schönwölkau
Stadtplan Schönwölkau
Übersichtsplan Schönwölkau
Übersichtsplan Schönwölkau
Landkarte Schönwölkau
Landkarte Schönwölkau
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0