Klein Förste

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
Kreis:Landkreis Hildesheim
Gemeinde:Harsum
Postleitzahl:31177
Vorwahl:05127
Einwohner:804
Wikipedia:https://de.wikipedia.org/wiki/de:Klein Förste

Werbung
Klein Förste ist eine Ortschaft der Gemeinde Harsum im niedersächsischen Landkreis Hildesheim. Die Ortschaft liegt im Westen des Gemeindegebiets an der Straße (Landesstraße 416) nach Groß Förste. Klein Förste wurde 1270 erstmals urkundlich erwähnt. Zur Gebietsreform in Niedersachsen wurde Klein Förste am 1. März 1974 in die Gemeinde Harsum eingegliedert. Die katholische Kapelle St. Johannes Baptist ist nach Johannes dem Täufer benannt und befindet sich an der Johannesstraße. Vom Mittelalter an gehörte Klein Förste zum Archidiakonat Vorsethe mit der Archidiakonatskirche St. Pankratius in Groß Förste. Um 1555 wurde in Klein Förste die Reformation eingeführt. Ab 1570 gab es Versuche zur Rekatholisierung von Klein Förste, 1586 fand die erste Fronleichnamsprozession nach der Reformation statt. Erst im Mai 1610 jedoch war die Rekatholisierung abgeschlossen. Von 1746 an gehörte Klein Förste zum Dekanat Förste, das 1978 im neu gegründeten Dekanat Förste-Sarstedt aufging, welches am 1. Dezember 2002 durch das heutige Dekanat Borsum-Sarstedt ersetzt wurde. Nachdem die Kapelle einige Jahre zur Seelsorgeeinheit Hasede-Giesen gehörte ist sie seit dem 1. November 2014 der Pfarrei St. Vitus mit Sitz in Groß Giesen angeschlossen. Die heutige, im 16. Jahrhundert erbaute Kapelle entstand nach dem Abriss eines Vorgängerbaus, dessen Entstehungszeit nicht mehr bekannt ist, der jedoch auch bereits das Patrozinium des hl. Johannes des Täufers trug und vermutlich während der Hildesheimer Stiftsfehde zerstört wurde. Die heutige geostete Kapelle steht etwas erhöht auf einem ehemaligen Friedhofsgelände. 1908 wurde die Apsis angebaut, heute stellt dort ein Mosaik das Lamm Gottes mit der Siegesfahne dar. Auch der Turmhelm bekam damals seine heutige Form. 1962 vergrößerte der südliche Anbau das Kirchenschiff, auch die heutige Sakristei wurde in diesem Zusammenhang errichtet sowie in der Apsis ein neuer Altar aufgestellt. Das ehemalige Altarbild zeigt die Taufe Jesu, es wurde 1685 von Catarina und Margareta Drosen aus Klein Förste gestiftet und hängt heute im Seitenschiff. Zur Ausstattung der Kapelle gehört auch ein auf Holzplatten gemalter Kreuzweg. Das Mariendenkmal an der Südseite der Kapelle wurde gestiftet. Der Ortsrat, der den Ortsteil Klein Förste vertritt, setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen. Die Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Bei der Kommunalwahl 2021 ergab sich folgende Sitzverteilung: Wählergruppe "Gemeinsam für Klein Förste": 5 Sitze Der Ortsbürgermeister ist Friedrich Steinmann (CDU). Sein Stellvertreter ist Andreas Ernst (SPD). Das Ortswappen bezieht sich auf Ritter Dietrich von Tossum, einen Kämmerer des Stiftes Hildesheim. Man entnahm seinem Wappen zwei Querbalken, die sich im Ortswappen in der rechten Hälfte wiederfinden. Zu Ehren des alten Stiftes legte man goldene Balken auf roten Grund. In der linken Hälfte befindet sich die grüne Farbe der Wiesen und Frühlingsfluren. Ein Silberband, das den grünen Plan durchzieht, symbolisiert den Stichkanal. Die SSV Förste entstand 1947 aus einer Fusion des Sportvereins Klein Förste mit dem Sportverein Groß Förste. In Klein Förste befindet sich eine katholische Kapelle, ein Dorfgemeinschaftshaus, ein Feuerwehrhaus, ein Sportplatz mit Sportheim, ein Friedhof mit Kapelle, Kleingärten und Spielplätze. Klein Förste ist über eine Landstraße von Harsum im Osten und Groß Förste im Westen erreichbar. Östlich der Ortschaft führt in knapp 1 km Entfernung die Bundesautobahn 7 vorbei, die nächste Anschlussstelle ist jedoch Hildesheim-Drispenstedt in mehreren Kilometern Entfernung. Im öffentlichen Personennahverkehr wird Klein Förste von zwei Buslinien des Regionalverkehr Hildesheim erschlossen. Udo Stenger Harsum, Asel und Klein Förste – Bilder und Geschichten aus vergangenen Tagen. Geiger-Verlag, Horb a. N. 1984. Hans Joachim Kaufhold Klein Förster Geschichte(n). Franzbecker KG, Hildesheim 2019. Internetpräsenz von Klein Förste Klein Förste beim Hildesheimer Kulturportal Kulturium Kapelle auf Internetpräsenz der Pfarrgemeinde Stadtpläne und Landkarten vom Stadtplandienst helfen Ihnen dabei, sich in Klein Förste zu orientieren. Sie können die Karten im Internet aufrufen und sich interessante Orte von Klein Förste anzeigen lassen, wie z. B. Sehenswürdigkeiten oder auch Tankstellen, Geldautomaten, Imbisse usw. Ausgedruckt können Sie den Stadtplan von Klein Förste auch offline nutzen.

Stadtplan und Landkarte von Klein Förste

Klicken Sie auf die Karte, um zum Stadtplandienst zu gelangen.

Stadtplan Klein Förste
Stadtplan Klein Förste
Übersichtsplan Klein Förste
Übersichtsplan Klein Förste
Landkarte Klein Förste
Landkarte Klein Förste
Werbung
Copyright Karten: Euro-Cities GmbH | Daten: OSM-Mitwirkende | Texte aus Wikipedia stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 4.0